WENIGER IST OFT MEHR. DIE ENTWICKLUNG DER BETONINSTANDSETZUNGS-SYSTEME

Der Bericht befasst sich mit Entwicklungstrends bei Betoninstandsetzungs-Systemen. Im einzelnen werden Korrosionsanstriche, Haftungsschlaemme, Moertel, insbesondere Spritzmoertel sowie Elastikschlaemme untersucht. Die verschiedenen Saniersysteme entwickeln sich durchweg in Richtung weiterer Verarbeitungsfreundlichkeit und Vereinfachung. Als Endstadium der Vereinfachung sind einkomponentige Materialien plus Wasser denkbar, teilweise sind derartige Systeme bereits heute auf dem Markt. Spritzmoertel eignet sich fuer den grossflaechigen Einsatz. Grob- und Feinmoertel werden maschinell aufgespritzt, wobei das Trockenverfahren und das Nassverfahren als Spritztechniken zur Verfuegung stehen. Bei Spritztechniken ist das Vornaessen der Reparaturstelle besonders wichtig. Die weitere Entwicklung der Spritztechnik wird die Eigenschaften der Moertel selbst betreffen und die Maschinentechnik mit einbeziehen. Elastikschlaemme haben sich als Alternative zum Feinspachtel erwiesen. Sie sind streichfaehig eingestimmte Spachtelsysteme, die sich verarbeiten lassen. Elastikschlaemme mit hohen Kunststoffanteilen ersetzen nicht nur den Feinspachtel, sondern auch den anschliessenden Schutzanstrich und werden deshalb in aller Regel nicht ueberstrichen. (A*)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 27-30
  • Serial:
    • Baugewerbe
    • Volume: 69
    • Issue Number: 18
    • Publisher: Verlagsgesellschaft Rudof Mueller
    • ISSN: 0005-6634

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01252994
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:37AM