EIN MAECHTIGER BRUECKENSCHLAG UEBER DAS SIMMETAL

Das Haupttragsystem der Bruecke ist als parallelgurtiger Fachwerktraeger konzipiert, der ueber drei Felder durchlaeuft. Die statische Hoehe betraegt im Feld 2,94 Meter. Ueber den Pfeilern ist sie um das Doppelte erhoeht. Erst diese Massnahme ermoeglichte die geringe statische Hoehe im Feld, die nur circa 1/18 der Mittelspannweite entspricht. Aus den massgebenden Belastungskombinationen ergaben sich maximale Schnittkraefte von 610 kN Druck respektive 630 Zug in den Gurtungen und 700 kN respektive 400 kN Zug in den Diagonalen. Fuer die Berechnung wurde der Nachgiebigkeit der Verbindungsmittel Rechnung getragen. Die angenommenen Federsteifigkeiten fuer die verschiedenen Diagonalen wurden durch einen Belastungsversuch in ihrer Groessenordnung bestaetigt. Um die Durchbiegung aus den staendigen Lasten auszugleichen, ueberhoehte man die Binder im Mittelfed um circa 10 Zentimeter. (A*)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 600-5
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01252993
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:37AM