BUNDESVERKEHRSMINISTERIUM PRAESENTIERTE GESAMTVERKEHRSKONZEPT FUER DIE 90ER JAHRE

Im September legte der Bundesminister fuer Verkehr ein integriertes Verkehrskonzept vor, mit dem die Probleme der 90er Jahre angegangen werden sollen. Der Wortlaut des Konzeptes wird wiedergegeben. Die Verkehrspolitik steht vor allem vor drei Herausforderungen: der Vollendung des Binnenmarktes, der neuen Mobilitaet in einem vereinigten Deutschland und einem verstaerkten Verkehrswachstum, das sich bisher einseitig beim Strassen- und Luftverkehr vollzieht. Eingegangen wird auf die Strategie der Investitionen im Verkehr. Dazu werden die kuenftigen Investitionsschwerpunkte aufgefuehrt. Der Verkehr der 90er Jahre soll sich durch einen Verbund der verschiedenen Verkehrstraeger auszeichnen. Der Gesamterfolg der Kooperation wird dabei durch das schwaechste Glied in der Transportkette, dem Schienenverkehr bestimmt. Der Schienenverkehr ist verstaerkt zu foerdern. In Zukunft wird die Akzeptanz des Verkehrs mehr und mehr eine Frage seiner Umweltvertraeglichkeit und Sicherheit. Mit der Strategie der Nutzung moderner Technik sollen im Verkehrsbereich Ressourcen geschont werden. Mit der Strategie des Marktes muessen im Verkehrsbereich gleiche Wettbewerbsvoraussetzungen in Europa geschaffen werden.

  • Authors:
    • -
  • Publication Date: 1990

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01252824
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:33AM