VERUNFALLTENZAHLEN DER SCHWEIZERISCHEN WOHNBEVOELKERUNG IM STRASSENVERKEHR (INKLUSIVE DUNKELZIFFERUNFAELLE)

Mit Hilfe der Statistik der schweizerischen Unfallversicherung werden anhand erfassbarer Dunkelziffern die tatsaechlichen Unfallzahlen der gesamten schweizerischen Wohnbevoelkerung im Strassenverkehr ermittelt. Unter der Dunkelziffer wird dabei derjenige Faktor verstanden, mit dem eine in der Statistik vorhandene Groesse multipliziert werden muss, um die Anzahl der tatsaechlichen Unfallereignisse zu erhalten. Die Dunkelziffer schwankt bei sehr leichten Verletzungen zwischen 3,4 (Kraftfahrzeuge) und 32,0 (Radfahrer), bei schweren Verletzungen zwischen 1,0 (Fussgaenger) und 4,0 (Radfahrer). Die tatsaechliche Zahl der Verunfallten der schweizerischen Wohnbevoelkerung liegt rund 4 mal hoeher als es die amtliche Unfallstatistik ausweist. Die Dunkelziffer ist abhaengig vom Transportmittel und der Unfallschwere.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01252626
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:29AM