MENSCH - VERKEHR - LEBENSQUALITAET

DIE GUNST DES INDIVIDUALVERKEHRS IN DER BEVOELKERUNG WIRD DEMONSTRIERT AN DER MOTORISIERUNGSENTWICKLUNG UND DEN PROGNOSEN, DIE EINEN WEITEREN ANSTIEG ENTHALTEN (DEUTSCHE SHELL-PROGNOSE 2010). IN OESTERREICH WIRD DER DARAUS RESULTIERENDEN SCHADSTOFFBELASTUNG DURCH DIE SEIT 1987 GELTENDEN ABGASBESTIMMUNGEN (KATALYSATOR) BEGEGNET. EINE WEITERE REDUZIERUNG DER UMWELTBELASTUNG WIRD IN EINER UMVERLAGERUNG DER TRANSPORTLEISTUNG VON DER STRASSE AUF DIE SCHIENE, IN EINER SINNVOLLEN NUTZUNG DES PRIVATEN KRAFTVERKEHRS, EINER OEKONOMISCHEN FAHRWEISE, IN DER VERWENDUNG VON BLEIFREIEM BENZIN UND IN DER EINSCHRAENKUNG DES INDIVIDUALVERKEHRS IN BALLUNGSZENTREN GESEHEN. VERSTAERKTE UNFALLVERHUETUNGSMASSNAHMEN FUER KINDER, FUSSGAENGER UND DEN RADVERKEHR WERDEN VORRANGIG ANGESEHEN. NUR SO WIRD AUCH IN ZUKUNFT DAS KFZ DIE INDIVIDUELLE MOBILITAET UND DIE WIRTSCHAFTLICHE ENTWICKLUNG DES LANDES GARANTIEREN. (SIEHE IDS-NR. 330987). (KFV/E)

  • Corporate Authors:

    TECHNISCHE UNIVERSITAET WIEN, INSTITUT FUER VERKEHRSPLANUNG UND VERKEHRSTECHNIK

    ,    
  • Authors:
    • HELLAR, R
  • Publication Date: 1990

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 93-104
  • Monograph Title: SEMINAR: FINANZIERUNGSSTRUKTUREN IM VERKEHRSWESEN UND IHRE AUSWIRKUNGEN. KLOSTERNEUBURG, RATHAUS, 26. UND 27. SEPTEMBER 1989
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01252537
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:27AM