OEFFENTLICHKEIT UND VERKEHR. PROJEKTPHASE II. VERKEHRSSICHERHEIT ALS INTERESSENSSTEREOTYP. EVALUATION DES EINFLUSSES VON AUTOMOBILCLUBZEITSCHRIFTEN

DIE VORLIEGENDE STUDIE IST DER BERICHT UEBER DIE ZWEITE PHASE DES FORSCHUNGSPROJEKTES "OEFFENTLICHKEIT UND VERKEHR" (SIEHE IDS-NR. 330696). AM BEISPIEL DER VERKEHRSSICHERHEITSPROBLEMATIK SOLL ERFORSCHT WERDEN, INWIEWEIT MEDIEN ALS VERMITTLUNGSINSTANZEN (UNFALLBERICHTERSTATTUNG) BESSER UND ANDERS ALS BISHER INSTRUMENTALISIERT WERDEN KOENNEN, UM DAS PROBLEMBEWUSSTSEIN DER BEVOELKERUNG ZU WECKEN. ES WIRD DAVON AUSGEGANGEN, DASS DER PROZESS GESELLSCHAFTLICHEN LERNENS ERST STATTFINDEN KANN, WENN DAS PROBLEM ALS SOLCHES ERKANNT UND PROBLEMANGEMESSENE LOESUNGSMOEGLICHKEITEN ANGEBOTEN WERDEN.AUS DEN EINZELNEN KOMPONENTEN DER AUSSAGEN DER LITERATURRECHERCHE (PROJEKTPHASE I) ERGIBT SICH DAS KONZEPT FUER DIE PHASE II: ES SOLL EIN SPEZIFISCHER VERMITTLUNGSBEREICH DER VERKEHRSSICHERHEITSPROBLEMATIK INHALTSANALYTISCH TRANSPARENT GEMACHT WERDEN. DAS FESTGESTELLTE FORSCHUNGSDEFIZIT IM BEREICH MEDIALER VERKEHRSSICHERHEITSVERMITTLUNG VERLANGT NACH EINER ZIELGERICHTETEN STRATEGIE, UM DIE EINZELNEN KOMPONENTEN DES GESAMTPROBLEMS ERKENNEN UND UNTERSUCHEN ZU KOENNEN (UNTERSUCHUNG DER AUTOMOBILCLUB ZEITSCHRIFTEN).DIESE ZEITSCHRIFTEN NEHMEN IM VERGLEICH MIT ANDEREN MEDIEN EINE BESONDERE ROLLE BEZUEGLICH IHRES POTENTIALS ALS MASSENMEDIALE VERMITTLUNGSINSTANZ VON VERKEHRSSICHERHEITSRELEVANTEN INHALTEN EIN UND WEITERS IST DABEI DER INHALTLICHE KONNEX ZU ALLEN VERKEHRSSICHERHEITSTHEMEN DURCH DEN ZWECK IHRER VEREINSRICHTUNG PRINZIPIELL STETS GEGEBEN. DIE MIT EINER CLUBMITGLIEDSCHAFT OBLIGAT EINHERGEHENDE PERIODISCHE VERSENDUNG DER ZEITSCHRIFTEN AN ALLE MITGLIEDER BEWIRKT EINE STABILE AUFLAGE, REICHWEITE UND EINE LESERSCHAFT, DIE GEMEINSAMES INTERESSE AM AUTO HAT. BEI DEN 3 DERZEIT IN OESTERREICH ERSCHEINENDEN CLUBZEITUNGEN LIEGT EIN WEITERER VORTEIL DARIN, DASS IHR POTENTIAL NICHT IN DER TAGESAKTUALITAET LIEGT, SONDERN IN DER MOEGLICHKEIT DER VERGLEICHENDEN UEBERSCHAU UND KONTINUITAET. DIE FORMALEN RAHMENBEDINGUNGEN FUER DEN ERFOLGVERSPRECHENDEN EINSATZ DIDAKTISCHER KONZEPTE KOENNEN ALS GUENSTIG BEZEICHNET WERDEN. OB, AUF WELCHE ART UND WIE SEHR DIESES POTENTIAL FUER VERKEHRSSICHERHEITSBELANGE GENUTZT WIRD, SOLL DURCH DIESE UNTERSUCHUNG ERHELLT WERDEN. (KFV/T)

  • Corporate Authors:

    UNIVERSITAET WIEN, INSTITUT FUER PUBLIZISTIK UND KOMMUNIKATIONSWISSENSCHAFT

    GRILLPARZERSTRASSE 7
    WIEN,   OESTERREICH  A-1010
  • Authors:
    • LANGENBUCHER, W R
    • HEILLER, B
    • FRITZ, A
    • HOERBURGER, A
  • Publication Date: 1990

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 136S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01252516
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:27AM