VERHALTEN VON ASPHALTEN BEI TIEFEN TEMPERATUREN - TEIL A: BEWERTUNGSHINTERGRUND ZUR BEURTEILUNG VON WALZASPHALT / TEIL B: EINFLUSS KOMPOSITIONELLER MERKMALE

Als Reaktion auf Verformungsschaeden an Strassen im Sommer 1976 wurden steifere Asphaltvarianten fuer Strassen mit sehr hohen Beanspruchungen entwickelt. Fahrbahnbefestigungen mit steiferen Asphaltvarianten waren in regional unterschiedlichem Masse in den letzten Jahren von Rissbildung betroffen. Damit war ein aktueller Anlass gegeben, das rheologische Verhalten der elastoviskos reagierenden Asphalte bei tiefen Temperaturen zu untersuchen.Am Institut fuer Strassenwesen der Technischen Universitaet Braunschweig wurde hierfuer eine spezielle Pruefeinrichtung entwickelt. Durch Entnahme von Proben aus Strassen in Nord- und Sueddeutschland sowie Relaxations-, Abkuehl- und Zugversuche an diesen Proben soll ein Bewertungshintergrund zur Beurteilung des Verhaltens von Walzasphalt fuer Strassen bei tiefen Temperaturen erarbeitet werden. Ferner soll durch systematische Variation der Zusammensetzung von Walzasphalt der Einfluss kompositioneller Merkmale auf das Verhalten bei tiefen Temperaturen erforscht werden. Das Kaelteverhalten von Walzasphalten laesst sich durch die Risstemperaturen, die Bruchdehnungen und die Zugfestigkeitsreserven beschreiben. Durch die Untersuchung von Walzasphalten mit systematisch variierter Zusammensetzung kann festgestellt werden, dass die das Kaelteverhalten der Walzasphalte charakterisierenden Zielgroessen vorrangig durch die Viskositaet des eingesetzten Bindemittels bestimmt werden. Wenn das Kaelteverhalten von Walzasphalten ueber die Auswahl eines Bindemittels mit guenstiger Viskositaet gesteuert wird, so bleibt die Moeglichkeit erhalten, die Verformungsresistenz und die Ermuedungsbestaendigkeit von Walzasphalten gezielt ueber die Korngroessenverteilung und den Bindemittelgehalt zu verbessern. Die konsequente Anwendung der Forschungsergebnisse laesst erwarten, dass Walzasphalte - speziell auch im Hinblick auf ihr Verhalten bei tiefen Temperaturen - richtig rezeptiert werden koennen.