REGIONALE STRUKTUR DES PERSONENVERKEHRS IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND IM JAHRE 1985

Der Bericht fasst Vorgehensweise, Methode und Ergebnisse bei der nach 1970, 1975 und 1980 1985 zum viertenmal vorgenommenen Erfassung der Verkehrsstroeme im motorisierten Individualverkehr, im Eisenbahn- und im Luftverkehr innerhalb der Bundesrepublik Deutschland sowie zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den angrenzenden Verkehrsraeumen zusammen. Angesichts der europaeischen Integrationsbestrebungen ist die gegenueber den "Vorlaeufern" wesentlich verfeinerte raeumliche Gliederung ausserhalb der Bundesrepublik Deutschland neu. Die resultierenden Quelle-Ziel-Matrices der Personenverkehrsbeziehungen sind nach Verkehrsmitteln, nach Fahrtzwecken und nach den Kategorien Nah- und Fernverkehr differenziert sowie auf zwei raeumliche Ebenen abgebildet: 1) auf der Grundlage von 282 mal 282 Kreisregionen (Inland), 2) auf der Basis von 79 mal 79 Planungsregionen des Bundesministeriums. 1985 wurden in der Bundesrepublik Deutschland insgesamt 28,4 Milliarden Personenfahrten im motorisierten Individualverkehr, rund 6 Milliarden mit dem OEPNV, knapp 1,2 Milliarden mit der Bahn und rund 35,5 Millionen mit dem Flugzeug unternommen. Die Verkehrsleistungen betragen 515 Milliarden P-km Strasse, 46 Milliarden Schiene, cirka 13 Milliarden P-km im Luftraum ueber der Bundesrepublik. Die mittlere Fahrtweite der Bahn ist mit knapp 39 km ueber doppelt so gross wie diejenige im motorisierten Individualverkehr (rund 18 km). Der Bericht schliesst mit Angaben ueber Moeglichkeiten und Restriktionen bei der Verwendung der Daten.