WIRKUNGSANALYSE PLANENDER UND ORDNENDER MASSNAHMEN AUF DEN GUETERVERKEHR IN STAEDTEN UND GEMEINDEN

Oberziel des Vorhabens ist die Analyse und Bewertung von Massnahmen zur Verbesserung des Gueterverkehrs (interregional, regional, innerstaedtisch), mit dem Ziel, einen funktionsfaehigen Gueterverkehr in Deutschland auch kuenftig zu gewaehrleisten. Dies unter Beruecksichtigung von Transportanforderungen der Wirtschaft sowie verkehrspolitischer und staedtebaulicher Zielsetzungen. Auf der Basis von eingehenden Recherchen wird ein Katalog von planenden/ordnenden Massnahmen, die theoretisch denkbar sind, erstellt. Eine repraesentative Befragung in Gesamtdeutschland soll Aufschluss darueber geben, welche planenden/ordnenden Massnahmen in den Staedten heute ueberhaupt bekannt sind, zum Einsatz kommen und welche Erfahrungen mit ihnen gemacht wurden. Die Bewertung der Erfahrungen wird durch eine zweite Interviewbefragung in ausgewaehlten Staedten und Gemeinden unterstuetzt. In einer Bewertungsmatrix werden Loesungsansaetze fuer den Gueterverkehr aufgezeigt. In der Erstellung eines Massnahmenhandbuches liegt die wesentliche wirtschaftliche, wissenschaftliche und technische Bedeutung des geplanten Vorhabens. Die Zusammenfassung und Bewertung der Analyse- und Befragungsergebnisse zu einem Handbuch wird fuer Planungsbehoerden aller Ebenen eine Hilfe sein, Gueterverkehr richtig zu verstehen und Massnahmenbuendel bezueglich Gueterverkehr in Staedten und Gemeinden problemorientiert einzusetzen.