FRAUENNACHTTAXI - EINE ALTERNATIVE ZUM OEFFENTLICHEN NAHVERKEHR?

In der Verkehrsplanung sind bisher Nachttaxis beziehungsweise Nachtfahrdienste fuer Frauen weitgehend unberuecksichtigt geblieben, obwohl sie im Prinzip eine Ergaenzung des Angebots oeffentlichen Verkehrs darstellen. Daher gibt es keine fachspezifischen Kriterien zur Bedarfs- und Einsatzabschaetzung, ebenso fehlen Betriebs- beziehungsweise Organisationshinweise. Aus Vorsicht und Angst vor Bedrohung schraenken Frauen abends und nachts ihre ausserhaeuslichen Handlungsspielraeume ein, und die meisten von ihnen sind auf die Alternativen zum motorisierten Individualverkehr angewiesen. Deshalb sollten ihre Beduerfnisse bei der Konzeption des OEPNV auch besonders beruecksichtigt werden. Die Einrichtung eines Nachtfahrdienstes fuer Frauen ist abhaengig vom vorhandenen sonstigen abendlichen/naechtlichen Verkehrsangebot, das wiederum vom Nachfragepotential, vor allem von der Einwohner/innenzahl, abhaengt. In duenn besiedelten Gebieten, in kleineren Gemeinden mit einem geringen beziehungsweise gar keinem OEV-Angebot sind andere Massnahmen zu ergreifen als in einer dicht besiedelten, lebendigen Metropole. Davon wird der Bedarf nach einem Nachtfahrdienst beeinflusst und eine Einrichtung sollte aufgrund dessen geprueft werden. Eine besondere Problemgruppe bei der Betrachtung abendlicher Mobilitaetschancen sind aeltere Frauen. Fuer die Verkehrsbetriebe groesserer Kommunen, die in den verkehrsschwachen Zeiten mit einer eingeschraenkten Akzeptanz rechnen muessen, sind bauliche und konstruktive Massnahmen fuer Anlagen und Fahrzeuge sowie betriebliche, beispielsweise bessere Fahrplanabstimmungen fuer Umsteigebeziehungen, angepasstere Loesungen. Als Beispiel fuer einen Nachtfahrdienst in einer Grossstadt wird die Situation in Berlin (West) vorgestellt.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 213-8
  • Serial:
    • VERKEHR UND TECHNIK
    • Volume: 43
    • Issue Number: 6
    • Publisher: Firmware-Entwicklung, Lumino GmbH
    • ISSN: 0340-4536

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01252354
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:23AM