NACHHOLBEDARF FUER DIE VERKEHRSINFRASTRUKTUR AUF DEM GEBIET DER EHEMALIGEN DDR - VERKEHRSTRAEGER STRASSE

Erhaltungszustand und Ausbaustandard der Strassenverkehrsanlagen auf dem Gebiet der ehemaligen DDR entsprechen weitgehend nicht den Anforderungen an ein verkehrssicheres, leistungsfaehiges und umweltadaequates Strassennetz. Dazu werden die Ergebnisse einer Untersuchung zum Nachholbedarf fuer den Verkehrstraeger "Strasse" dargestellt. Darunter werden die notwendigen Erhaltungs- und Ausbaumassnahmen zur Sicherung und Erhaltung der Bauwerke, zur Herstellung eines ausreichenden Erhaltungszustandes, zur Angleichung des Ausbauzustandes an das Niveau in den bisherigen Bundeslaendern sowie zur Ergaenzung der verkehrsleitenden, verkehrssichernden und umweltschuetzenden Ausstattung der Strassen verstanden. Kapazitaetserweiternde Massnahmen werden zugerechnet, wenn sie bereits unter den bisherigen Verkehrsbedingungen notwendig gewesen waeren. Ausgehend von einer Darstellung des Strassenbestandes sowie des Ausbaustandards und der Ausstattung der Autobahnen, Fernverkehrs- und Bezirksstrassen der ehemaligen DDR wird der Kostenbedarf aufgrund statistischer und individuell ermittelter Daten unter Zugrundelegung von Strategiemodellen ermittelt. Dabei werden die Massnahmen zusaetzlich auf zwei Halbdekaden verteilt betrachtet, so dass der Finanzmittelbedarf in DM pro Jahr angegeben werden kann. Bei der Realisierung sind allerdings zusaetzliche Einfluesse bautechnischer, verkehrlicher und baubetrieblicher Art sowie aus dem Baustoffbedarf zu beruecksichtigen.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 531-40
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01252348
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:23AM