REALUNFALLSIMULATION MIT MOTORRAEDERN UND PERSONENKRAFTWAGEN. NEUE ERKENNTNISSE FUER DIE UNFALLREKONSTRUKTION

Die DEKRA-Unfallforschung fuehrt in Zusammenarbeit mit Fahrzeugherstellern und Versicherern Realunfallsimulationen durch. Ziel der Versuche ist die Gewinnung neuer und vertiefter Kenntnisse ueber Ablaeufe von Unfaellen. Bisher wurden 65 Kollisionen mit Motorraedern und Personenkraftwagen real simuliert, wobei 34 Motorraeder gegen stehende und 31 Motorraeder gegen bewegte Personenkraftwagen stiessen, um zur Weiterentwicklung der Rekonstruktionsmethoden von Motorradunfaellen sowie der passiven Sicherheit von Motorraedern und ihren Aufsassen beizutragen. Umfangreiche Einzelfalldokumentationen zeigen insbesondere die Geschwindigkeitsverlaeufe und die Bewegungsbahnen der Schwerpunkte von Dummy, Motorrad und Personenkraftwagen, so dass die Moeglichkeiten der Kollisionsanalyse mit klassischen Ansaetzen der Impuls- und Energieerhaltung ueberprueft werden koennen. Zusammenfassende Versuchsauswertungen ergeben, dass die Radstandsverkuerzung am verunfallten Motorrad als Rekonstruktionshilfsgroesse zur Bestimmung von dessen Kollisionsgeschwindigkeit durch die Eindringtiefe am Personenkraftwagen zu ergaenzen ist. Ausserdem wird die idealisierte Querwurfdistanz der Dummies definiert und als neue Rekonstruktionshilfsgroesse zur Eingrenzung der Kollisionsgeschwindigkeit des Personenkraftwagens eingefuehrt. (A*)

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01252189
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:19AM