PROBLEME DER FAHRZEUGELEKTRONIK

Mit wachsendem Einsatz elektronischer Baugruppen im Pkw wird die Bedeutung der Elektromagnetischen Vertraeglichkeit EMV zunehmen. Am menschlichen Koerper sind Stoerungen durch elektrostatische Entladungen spuerbar; im Extremfall kann sogar eine Gefaehrdung des Menschen eintreten. Funktionsstoerungen durch elektromagnetische Entladungen koennen Funktionsminderung, Fehlfunktion und Funktionsausfall zur Folge haben. Letztlich kann es auch zur Zerstoerung von Bauelementen und Geraeten mit betraechtlichen Folgen fuehren. Der Einfluss auf elektronische Baugruppen laesst sich durch unterschiedliche Moeglichkeiten verringern beziehungsweise verhindern: 1. Verringerung der Stoeremission (Stoerquelle), 2. Begrenzung der Uebertragung von Stoerungen (Uebertragungsweg), 3. Stoersicherkeit (Stoersenke). Dies kann durch Anordnung, Trennung, Filterung, Massung, Schirmung und Vereinbarungen ueber Betriebsablaeufe erreicht werden. Fuer den Uebertragungsweg kommen zusaetzlich eine Verdrillung und die Wahl der Uebertragungsart in Frage.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 28-9
  • Monograph Title: NEUE SICHERHEITSELEMENTE. VON VOLVO VORGESTELLT
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01252157
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:19AM