DUNKELHEITSUNFAELLE UND ANDERE VERKEHRSPROBLEME

Ein wesentliches Thema des 28. Deutschen Verkehrsgerichtstages waren die Dunkelheitsunfaelle. Die Untersuchungen der Bundesanstalt fuer Strassenwesen zum Unfallgeschehen bei Nacht wurden herangezogen. Nachtunfaelle sindzu einem hohen Anteil - etwas ueber ein Drittel - alkoholbedingt. Die nachts gefahrenen Geschwindigkeiten entsprechen vielfach nicht den Sichtmoeglichkeiten. Eingehend wurde die Transmission der Windschutzscheiben eroertert; ihre Lichtstreuung sollte im Rahmen der Hauptuntersuchung geprueft werden. Die lichttechnischen Einrichtungen am Kraftfahrzeug (Scheinwerfer und Heckleuchten) sollten bei der Hauptuntersuchung nicht nur auf Funktionsfaehigkeit, sondern auch lichttechnisch geprueft werden. Bei Dunkelheitsunfaellen spielen zusaetzlich Ermuedung und Sehmaengel eine Rolle.

  • Authors:
    • Haendel, K
  • Publication Date: 1990

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 20-4
  • Serial:
    • Arzt und Auto
    • Volume: 66
    • Issue Number: 5-6
    • Publisher: Kraftfahrverband Deutscher Aerzte EV

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01251978
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:15AM