AUFBEREITUNG VON ERGEBNISSEN DER STADTVERKEHRSFORSCHUNG - SACHGEBIET KOOPERATION IM OEPNV

Gegenstand des Bundesminister fuer Verkehr (BMV)-Forschungsauftrages war die Sichtung und Auswertung der einschlaegigen Fachpublikationen zum Thema "Kooperation im OEPNV". Von rund 300 gesichteten Titeln wurden 67 Titel ausgearbeitet (Zusammenstellung im Literaturverzeichnis, Anhang I). Hiervon wurden 26 von den Verfassern fuer den Einstieg in die Thematik als besonders geeignet angesehene Titel als Kurzdokumentation aufbereitet (Anhang II). Um auch ueber Kooperationen im Ausland einen Eindruck zu vermitteln, sind Verkehrsunternehmen (in DK, S, NL, GB) um einen Erfahrungsbericht gebeten worden (Umfrageergebnisse in Anhang III). Der vorliegende Auswertungsbericht ist als Hilfestellung fuer alle diejenigen gedacht, die in Wissenschaft und Praxis mit "Kooperation im OEPNV" befasst sind; er orientiert sich deshalb besonders an "Fragestellungen potentieller Nutzer". Wesentliche Kapitel des Berichtes behandeln Formen der Kooperation (privat-rechtliche Basis, oeffentlich-rechtliche Basis, spezielle Kooperationsformen), rechtliche Grundlagen fuer die Kooperationsbildung (Personenbefoerderungsgesetz, Gesetz gegen Wettbewerbsbeschraenkungen, Steuer- und Gesellschaftsrecht), Kooperationszielsetzungen, Vorbereitung und Anschluss der Kooperationsvertraege (Grundfragen, Aufgabenteilung, Vertragsgrundlagen, Problemloesungen), Finanzierung (Situation im OEPNV, in Verkehrskooperationen, oeffentliche Mittel), Ergebnisse der Kooperationstaetigkeit (Bewertung, Nutzen-Kosten-Untersuchung), Fortentwicklung der Zusammenarbeit (Verkehrsverbund, Regionalverkehrsgesellschaften, Dienstleistungsmodelle) und Ansatzpunkte fuer weitere Forschung.