UNTERSUCHUNGEN UEBER DIE ERHOEHUNG DER NACHTSICHTBARKEIT BEI NAESSE DURCH VERSTAERKUNG DER RETROREFLEXION INFOLGE PROFILIERTER FAHRBAHNMARKIERUNGEN

Durch die Profilierung von Fahrbahnmarkierungen soll erreicht werden, dass Markierungen auch bei Dunkelheit und Naesse eine fuer die Verkehrssicherheit ausreichende Retroreflexion aufweisen. Auf zwei Versuchsstrecken mit unterschiedlichen klimatischen Verhaeltnissen wurden 15 verschiedene profilierte Fahrbahnmarkierungen erprobt. Zur Beurteilung der Nachtsichtbarkeit dieser Markierungen in nassem Zustand wurde ein Messverfahren und ein Verfahren zur visuellen Beurteilung entwickelt und erprobt. Die Ergebnisse der Untersuchungen haben gezeigt, dass die entwickelten Verfahren geeignet sind, die Nachtsichtbarkeit profilierter Markierungen zu bewerten. Die Erprobung der Markierungen auf den Versuchsstrecken hat Moeglichkeiten der Profilierung aufgezeigt, die den Beanspruchungen in der Praxis standhalten und das Problem der Nachtsichtbarkeit bei Naesse loesen koennen. In einer ergaenzenden Untersuchung (Abschluss August 1985) wurde geklaert, dass die in ihrer Herstellung teurer profilierten Markierungen nach laengerer Liegedauer durch Ueberspritzen mit Markierungsfarbe und Applikation von Markierungsglasperlen in ihren Reflexionseigenschaften verbessert werden koennen.