ZUSAMMENHAENGE ZWISCHEN DER VERDICHTBARKEIT UND DEM VERFORMUNGSWIDERSTAND VON WALZASPHALTGEMISCHEN

DIE ANALYSE VON VERFORMUNGSSCHAEDEN IN KUWAIT WAR ANLASS, DEN ZUSAMMENHANG ZWISCHEN DER VERDICHTBARKEIT UND DER STANDFESTIGKEIT VON WALZASPHALTGEMISCHEN ZU UNTERSUCHEN. GEGENSTAND DER UNTERSUCHUNGEN WAREN KONVENTIONELLE WALZASPHALTE MIT BITUMEN 60/70 ALS BINDEMITTEL SOWIE WALZASPHALTE MIT EINEM GEMISCH AUS 40 GEW.% SCHWEFEL UND 60 GEW.% BITUMEN ALS BINDEMITTEL. DIE STANDFESTIGKEIT WURDE ANHAND DES IM KRIECHTEST ZU ERMITTELNDEN MERKMALS "STEIFIGKEIT" BEURTEILT. DIE VERDICHTBARKEIT WURDE DURCH DEN VERDICHTUNGSWIDERSTAND NACH ARAND BEWERTET. FUER ALLE UNTERSUCHTEN ASPHALTGEMISCHE WURDEN LINEARE ABHAENGIGKEITEN ZWISCHEN DER STEIFIGKEIT UND DEM VERDICHTUNGSWIDERSTAND MIT KORRELATIONSKOEFFIZIENETEN ZWISCHEN 0,90 UND 0,97 ERMITTELT. DIE SCHWEFELHALTIGEN GEMISCHE ERWIESEN SICH BEI DEUTLICH GROESSERER STEIFIGKEIT ALS WESENTLICH LEICHTER VERDICHTBAR, WOBEI - IM GEGENSATZ ZU KONVENTIONELLEN WALZASPHALTEN - EIN ERHOEHTER FUELLERGEHALT AUCH ZU HOEHEREN STEIFIGKEITEN FUEHRT.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01251553
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 6:05AM