ERPROBUNG VON MESSVERFAHREN FUER DIE ERMITTLUNG VON VERFORMUNGSABLAEUFEN AN INGENIEURBAUWERKEN

Die Entwicklung und Erprobung geeigneter Messverfahren zur Ermittlung von Bauwerksreaktionen im Sinne geometrischer Veraenderungen auf bestimmte Einwirkungen dient der Verbesserung der Sicherheit und Wirtschaftlichkeit von Ingenieurbauwerken. Die Kenntnis geometrischer Veraenderungsablaeufe kann wesentlich zur Beurteilung von Problemen der Materialfestigkeiten und der Lebensdauer der Bauwerke beitragen. Die Messverfahren sollen sich die Erfassung von Einflussgroessen aus Verkehr, Wind, Waerme und anderen meteorologischen Einwirkungen beziehen. Dabei sollen sowohl statische (quantitative) als auch dynamische Verformungen gemessen werden. Die Erprobungen sollen die Durchfuehrung von Messungen zum Erwerb fehlender Detailkenntnisse ueber Hoechst- und Dauerbeanspruchungen einschliessen. Schliesslich ist eine Verknuepfung von Einfluss- und Reaktionsgroessen und rechnerischen Vergleichswerten beabsichtigt.