VERKEHRSUNFAELLE 1991 IM BUNDESLAND SALZBURG

Die Analyse des Unfallgeschehens 1991 in Stadt und Land Salzburg zeigt gegenueber 1990 einen geringfuegigen Anstieg der Gesamtunfallzahlen um 0,5 Prozent. Waehrend die Zahl der Sachschadenunfaelle um 2 Prozent anstieg, war bei Personenschadenunfaellen ein Rueckgang um 7 Prozent festzustellen. Bei den Getoeteten gab es einen deutlichen Rueckgang. Aufgrund der geringen Anzahl der im Strassenverkehr Verletzten und Getoeteten verringerte sich der Unfall-Schadens-Index gegenueber 1990 um 2,5 Prozent von 12,67 auf 12,35 Punkte pro Unfall. Die Zahl der Lenker einspuriger Fahrzeuge, die 1991 im Bundesland Salzburg in einen Unfall verwickelt waren, nahm um 3 Prozent ab. Die Zahl der alkoholisierten Unfall-Lenker ging gegenueber 1990 um 4 Prozent zurueck. Ebenfalls zurueckgegangen ist die Zahl der verunfallten Kinder. Bei der Anzahl der unfallbeteiligten Auslaender ergab sich 1991 eine prozentuelle Steigerung um 0,5 Prozent. Bei insgesamt 29 Prozent aller Unfaelle wurde Fahrerflucht begangen (1990 waren es 26 Prozent). Gegenueber 1990 ist die Zahl der Lenker ohne Fuehrerschein um 29 Prozent angestiegen. Die Analyse des Unfallgeschehens ist einerseits fuer das gesamte Bundesland Salzburg (Stadt und Land) und andererseits nach Ueberwachungsbereichen der Gendarmerie (Bezirke, Autobahngendarmerie Anif und St. Michael im Lungau, Bundespolizeidirektion der Stadt Salzburg) aufgeschluesselt. Zusaetzlich wird ein Vergleich zwischen dem Unfallgeschehen in der Stadt Salzburg und dem Land Salzburg angestellt. (KfV/H)

  • Corporate Authors:

    KURATORIUM FUER VERKEHRSSICHERHEIT (KFV), LANDESSTELLE SALZBURG

    ZILLNERSTRASSE 18
    SALZBURG,   OESTERREICH  A-5021
  • Authors:
    • DOBLER, H -
    • HEMETSBERGER, U
    • Tamme, W
  • Publication Date: 1992-3

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 42S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01251086
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 5:40AM