UNTERSUCHUNG DER BESCHAEDIGUNGSKINEMATIK BEIM ANSTOSS EINES FAHRENDEN PKW GEGEN DIE GEOEFFNETE TUER EINES STEHENDEN PKW

Eine haeufig vorkommende Unfallsituation im Strassenverkehr ist der Anstoss eines fahrenden Pkw gegen die teilgeoeffnete Tuer eines stehenden Pkw. Die Kinematik der Kollision wird in vier Gruppen diskutiert: 1. Dem Abgleiten von Tuer und Fahrzeugfront, 2. dem Stauchen der Tuer, 3. dem Stauchen der Tuer mit Umschlagen und 4. dem Umschlagen der Tuer. Nach der Definition der unterschiedlichen Ablaeufe werden die Besonderheiten, der kinematische Ablauf sowie die charakteristischen Beschaedigungen erlaeutert. Diskutiert wird anschliessend, ob es anhand der grundtypischen Beschaedigungen moeglich ist, auf den Tueroeffnungswinkel innerhalb bestimmter Grenzen zu schliessen. Der Beitrag kommt zu dem Ergebnis, dass Rueckschluesse auf den Tueroeffnungswinkel, aber auch auf die Ueberdeckung und Geschwindigkeit, die fuer die Unfallrekonstruktion von Bedeutung waeren, allein anhand der Schaeden nur bedingt gezogen werden koennen.

  • Availability:
  • Authors:
    • RAU, H
    • HOLZHEIMER, C
    • STEINBART, R
  • Publication Date: 1992

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01250965
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 5:37AM