VERKEHRSPOLITISCHE RAHMENBEDINGUNGEN FUER DEN VERKEHR DER ZUKUNFT

Die Verkehrspolitik der neunziger Jahre steht vor zwei grossen Herausforderungen. Zum einen muss angesichts der zu erwartenden Zuwachsraten im Verkehr die Funktions- und Leistungsfaehigkeit des Verkehrssystems gesichert werden, zum anderen gilt es, die Grundlagen fuer eine oekologisch tragfaehige Bewaeltigung des Verkehrs zu schaffen. Sowohl die Gestaltung des Verkehrssystems selbst als auch die Fahrzeugtechnik bieten Ansatzpunkte zur Problemloesung. Zum einen gilt es, die Strassenfahrleistungen zu verringern, zum anderen muss der verbleibende Strassenverkehr durch die Senkung des spezifischen Kraftstoffverbrauchs und den Einsatz von Kraftstoffen mit geringerem oder keinem Kohlendioxid. Diese Moeglichkeiten muessen im Rahmen eines integrierten Gesamtverkehrskonzeptes umgesetzt werden. Im Beitrag werden die Schwerpunkte eines derartigen Konzeptes kurz dargelegt. Tagung der VDI-Gesellschaft Energietechnik in Wuerzburg, 25. und 26. Maerz 1992. Siehe auch Gesamtaufnahme der Tagung, IDS-Nummer 328691.

  • Availability:
  • Corporate Authors:

    VDI-GESELLSCHAFT ENERGIETECHNIK

    ,    
  • Authors:
    • NAEKE, U
  • Publication Date: 1992

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 185-200
  • Monograph Title: ENERGIEHAUSHALTEN UND CO2-MINDERUNG: EINSPARPOTENTIALE IM SEKTOR VERKEHR.TAGUNG WUERZBURG, 25. UND 26. MAERZ 1992
  • Serial:
    • VDI-Berichte
    • Issue Number: 943
    • Publisher: VDI Verlag GmbH
    • ISSN: 0083-5560

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01250769
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 5:33AM