DIE FUSSGAENGERBRUECKE BERLIN-MARIENFELDE. EINSATZ VON NEUER VORSPANNTECHNIK MIT INTEGRIERTEN SENSOREN

Bereits waehrend der Planungsphase vereinbarte der Senator fuer Bau- und Wohnungswesen mit der Technischen Universitaet Berlin diese Bruecke als Forschungsobjekt fuer die Anwendung von neuen Konstruktions- und Bemessungskonzepten zu benutzen. Der in Laengsrichtung vorgespannte Brueckenueberbau wurde erstmalig in Deutschland mit teilweiser Vorspannung ohne Verbund ausgefuehrt. Hierbei kamen die von der Strabag Bau-AG entwickelten Glasfaserverbundspannglieder zum Einsatz, die durch Lichtwellenleitersensoren permanent ueberwacht werden koennen. Ziel ist es an diesem Bauwerk die theoretischen Annahmen und Berechnungen, sowie den Einsatz von neuen Materialien und Ueberwachungstechniken in der Praxis zu erproben. (A*)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 487-92
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01250728
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 5:32AM