MESSSYSTEM ZUR UNTERSUCHUNG DER VISUELLEN EIGENSCHAFTEN VON VERKEHRSZEICHEN UND VERKEHRSEINRICHTUNGEN - INSBESONDERE BEI DUNKELHEIT

Es wird ein Verfahren vorgestellt, dass die tatsaechliche visuelle Wirkung von Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen auf einen Kraftfahrer zu bestimmen erlaubt. Das Verfahren stellt eine objektive Beurteilung der Erkennbarkeit von Verkehrszeichen und -einrichtungen auch bei Dunkelheit dar. Die Beurteilung der Erkennbarkeit erfolgt auf der Basis einer relativen Leuchtdichtemessung. Der Beitrag geht auf die Komponenten des Messsystems, die Auswertung von Messverfahren sowie auf zwei Auswerteverfahren, das Referenzwertverfahren und das Messverfahren mittels Linienprofil, ein. Zum Schluss wird eine Weiterentwicklung des Messsystems vorgestellt. (Beitrag zur 3. Internationalen Konferenz "Vision in vehicles", September 1989, Technische Hochschule Aachen). Siehe auch Gesamtaufnahme IDS-Nummer 328557.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01250485
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • ISBN: 3-88585-867-3
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 5:27AM