NATURWISSENSCHAFTLICH-PSYCHOLOGISCHE VERKEHRSPROGNOSE UND WAGNISWUERDIGUNG IN DER EIGNUNGSBEURTEILUNG

Inhalt und Bedeutung der medizinisch-psychologischen Tauglichkeitsbegutachtungen werden eroertert. Dabei wird auf das Spannungsfeld zwischen Sachverstaendigen und den gesellschaftlichen Entscheidungsinstanzen (Strafgerichte, Verkehrsbehoerden, Verwaltungsgerichte) abgehoben. Fahrerlaubnisentzug, Erstellung der Verkehrsprognose und die Wiedererteilung der Fahrerlaubnis sollen von erwiesenen Tatsachen ausgehen. Eine umfassende Wuerdigung der Gesamtpersoenlichkeit ist geboten. Die unterschiedlichen empirischen Ergebnisse bei der Ermittlung von Auffaelligen- und Rueckfaelligenquoten muessen beruecksichtigt werden. Zur Diskussion steht schliesslich die Beweiskraft des persoenlichen Eindrucks, den der Betroffene macht unter Bewertung des empirisch gesicherten und objektiv ueberpruefbaren Sachverhalts.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01250122
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 5:18AM