WERKSTOFFSYMPOSIUM "PHENOLHARZGEBUNDENES TEXILVLIES IM KFZ-INNENRAUM"

Seit mehr als 30 Jahren wird in der Automobilindustrie das duroplastische Textilvlies eingesetzt. Im Rahmen eines Werkstoffsymposiums wurde im September 1991 in Frankfurt/Main ueber Erfahrungen mit diesem Werkstoff berichtet. Behandelt werden die Anwendungsmoeglichkeiten fuer phenolharzgebundenes Textilfaservlies. Dieses Textilfaservlies zeichnet sich fuer die Automobilindustrie vor allem in folgenden Punkten aus: Es sind Recyclingprodukte. Sie zeichnen sich durch hohe Leistungsfaehigkeit aus. Sie sind kostenguenstig, kostenkonstant und recyclingfaehig. In einem weiteren Referat befasste man sich mit der Erfassung von Monomerbestandteilen und Emissionen im KFZ-Innenraum. Zusammenfassend ist festzustellen, dass phenolharzgebundene Textilfaservliese fuer den KFZ-Innenraum bei Emissionsmessungen nur minimale Mengen an Monomeren abgaben. Die eingesetzten Bindemittel wurden inzwischen so optimiert, dass sie nur noch untergeordnet zu den ohnehin geringen Emissionen beitragen. Titel in Englisch: Phenolic resin-bonded textile fiber felts automotive interiors.

  • Authors:
    • GARDZIELLA, A
  • Publication Date: 1992

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01250115
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 5:18AM