TECHNOLOGISCHE UND WIRTSCHAFTLICHE ENTWICKLUNG DER EINSATZMOEGLICHKEITEN VON ELEKTROFAHRZEUGEN - MATERIALIEN ZUR DRITTEN FORTSCHREIBUNG DES BERICHTES UEBER DIE FOERDERUNG DES EINSATZES VON ELEKTROFAHRZEUGEN

Elektrisch angetriebene Fahrzeuge sind eine Moeglichkeit, Mineraloel im Verkehrswesen zu substituieren und die Emission deutlich zu reduzieren. Der aktuelle Stand der Technik (Fahrzeuge, Batterien), die potentiellen umweltrelevanten Wirkungen und die wirtschaftlichen Aspekte wurden analysiert und gewertet und fuer den Deutschen Bundestag als Drucksache 11/5013 vom 27.7.1989 zusammengestellt mit dem Fazit, dass aufgrund der (noch) unzureichenden (Batterie-) Technik und der deutlichen Kostennachteile gegenueber konventionellen Antrieben dem Elektrofahrzeug derzeit keine Marktchancen eingeraeumt werden koennen. Aufgrund der umweltrelevanten Vorteile sollte die Technologieentwicklung jedoch weiter oeffentlich gefoerdert werden, um bei moeglicherweise geaenderten ordnungspolitischen Rahmenbedingungen einsatzbereit als Alternative verfuegbar zu sein.