AUSROLLVERZOEGERUNGEN VON PKW BEI UNGEBREMSTEM AUSLAUF

Zur Rekonstruktion von Verkehrsunfaellen, bei denen Fahrzeuge nach der Kollision ohne Spurenzeichnung in ihre Endlage gelangen, ist es erforderlich, eine Mindestausrollverzoegerung anzusetzen. Im Rahmen einer Diplomarbeit wurden die verschiedenen Fahrwiderstandskraefte, die auf das Fahrzeug wirken, zusammengestellt und mathematisch beschrieben. Zur vereinfachten Berechnung der Ausrollverzoegerung wurde eine Naeherungsgleichung hergeleitet. Mit dieser soll es moeglich sein, Ausrollverzoegerungen, abhaengig von wenigen Parametern, fuer jedes beliebige Fahrzeug und jede Fahrzeuggeschwindigkeit naeherungsweise zu bestimmen. Um die Gueltigkeit dieser Naeherungsgleichung zu ueberpruefen, wurden 172 Ausrollversuche mit 6 Fahrzeugen durchgefuehrt. Die Parametervariation umfasst Motor Ein/Aus, die Getriebeuebersetzung, die Beladung, den Reifenluftdruck und die Bereifung. Die wichtigsten Einflussgroessen auf die Mindestausrollverzoegerung werden durchgefuehrt. Dies sind unter anderem die Fahrzeugmasse und der Anteil der rotierenden Massenteile sowie der Reifeninnendruck der Raeder.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01249323
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 5:00AM