VERKEHR 2000

Der anhaltende Zuwachs an individueller Mobilitaet ist Ausdruck der Prosperitaet und Lebensqualitaet in unserer Gesellschaft. Die aktuellen Probleme, die im Zusammenhang mit der Verkehrssituation diskutiert werden, koennen nur durch die verantwortungsvolle Zusammenarbeit aller gesellschaftlichen Gruppen geloesst werden. Volkswagen will mit seinem Konzept einer neuen Verkehrsorganisation, die als Schwerpunkt das Geschehen in den Ballungszentren neu ordnet, zur konsequenten System- und Strukturverbesserung beitragen und neue Loesungswege aufzeigen. Dabei ist marktwirtschaftlichen Prinzipien oberste Prioritaet einzuraeumen. Darueber hinaus gilt der Grundsatz: Konstruktive Angebote und Loesungen statt destruktive Verbote und Belastungen. Zentrale Forderungen sind die Minimierung der verkehrsbedingten Belastungen fuer Mensch und Umwelt sowie die kommunikative und infrastrukturelle Vernetzung der Einzelkomponenten beziehungsweise Verkehrstraeger zu einem Gesamtsystem. Titel in Englisch: Traffic 2000.

  • Authors:
    • Seiffert, U
  • Publication Date: 1991

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01249261
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 4:59AM