BEMESSUNG FLEXIBLER FAHRBAHNBEFESTIGUNGEN - ABSCHNITT E 1: SANIERUNG VON UNEBENHEITEN, VERURSACHT DURCH VERFORMUNGSANFAELLIGEN ASPHALTBINDER

Das neuste Arbeitspapier des Ausschusses "Bemessung flexibler Fahrbahnbefestigungen" behandelt die Wirksamkeit verschiedener Erhaltungsmassnahmen, mit denen Spurrinnen an der Fahrbahnoberflaeche beseitigt werden koennen, die von einem verformungsanfaelligen Asphaltbinder verursacht sind. Der Nachweis wird anhand von Berechnungen an den RStO-Bauweisen der Zeilen 2 und 5 (Bauklasse III) gefuehrt, wobei die in die Berechnung einzugebenden E-Moduli fuer verformungs- und nicht verformungsanfaellige Asphaltschichten zuvor in Torsions- und Druck-Schwell-Versuchen ermittelt wurden. Die Untersuchungen lassen vor allem erkennen, welche Auswirkungen das Vorhandensein einer starren Zwischenschicht im Aufbau auf den Ort der groessten Beanspruchung und auf den Beitrag hat, den jede Asphaltschicht in einer Befestigung vor und nach der Durchfuehrung von Erhaltungsmassnahmen zur Gesamtverformung (Spurrinnenbildung) leistet.

  • Corporate Authors:

    FORSCHUNGSGESELLSCHAFT FUER STRASSEN- UND VERKEHRSWESEN

    ALFRED-SCHUETTE-ALLEE 10
    KOELN 21,   DEUTSCHLAND BR  D-5000
  • Authors:
    • -
  • Publication Date: 1991

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 18S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01249144
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 4:56AM