UNTERSUCHUNGEN ZUM HAFTVERHALTEN ZWISCHEN BINDEMITTEL UND GESTEIN

Fuer das Haften zwischen Mineralstoff und Bindemittel (Adhaesion) werden die wesentlichen Einflussgroessen und Theorien fuer die Mechanismen der Abloesung genannt. Zur prueftechnischen Ansprache der Adhaesion existiert eine Vielzahl von Pruefverfahren, die sich unter dem Gesichtspunkt der Art des Pruefguts (Asphalt oder mit Bitumen umhuellter Splitt), der Art der Beanspruchung und der Art des Pruefkriteriums eingruppieren lassen. Hieraus waehlte der Verfasser repraesentative Pruefverfahren aus, fuehrte Reihenuntersuchungen durch und gelangte fuer den mit Bitumen umhuellten Splitt als Pruefgut und der Temperatur der beginnenden Abloesungen als Pruefkriterium zu erwartungskonformen Ergebnissen. Als quantitatives Bewertungskriterium fuer das Haftverhalten im verdichteten Asphalt wird der Abfall der Spaltzugfestigkeit bei einer Prueftemperatur von T gleich 10 Grad Celsius an trockenen und an fuer 24 Stunden bei 25 Grad Celsius wassergelagerten Probekoerpern empfohlen.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 9-11
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01248931
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 4:52AM