ORDNUNGSPOLITISCHE MASSNAHMEN ZUR VERBESSERUNG DER UMWELTBILANZ DES VERKEHRS

Ausgehend von den durch Binnenmarkt 93 und deutscher Wiedervereinigung ausgeloesten Einfluessen auf das Verkehrsaufkommen der naechsten Jahre werden Ziele formuliert, die die Verkehrspolitik der kommenden Jahre bestimmen werden. Zu ihrer Realisierung bedarf es der Integration von Strategien zu einem Gesamtverkehrskonzept. In juengster Zeit hat die Strategie des Umweltschutzes politisch zunehmend an Bedeutung gewonnen. Im Beitrag behandelt werden vor allem diejenigen Aspekte, mit denen man eine Reduzierung der verkehrlichen CO2-Emissionen erreichen kann. Die dafuer moeglichen ordnungspolitischen Optionen werden anschliessend erlaeutert. Diskutiert dabei werden vor allem die Erhoehung des Mineralsteuersatzes, die Einfuehrung einer emissionsbezogenen Kraftfahrzeugsteuer sowie die Einfuehrung verschaerfter Emissionsgrenzwerte, kombiniert mit einer emissionsabhaengigen Verkehrsabgabe. Siehe auch IDS-Nummer 327980.

  • Authors:
    • KRAFT, K
  • Publication Date: 1991

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01248783
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 4:48AM