DIE UMWELTFREUNDLICHKEIT "DUENNER ASPHALTSCHICHTEN IM KALTEINBAU"

Allgemeinen Ausfuehrungen zur Dosisfrage toxisch wirkender Stoffe und einer Diskussion umweltrelevanter Beurteilungsmoeglichkeiten im Asphaltstrassenbau folgt die Wiedergabe von Untersuchungsergebnissen an heiss und kalt eingebauten Asphalten. Obwohl Bitumen und Mineralstoffe frei von Phenolen und anderen auslaugbaren oder in Dampfform uebergehenden Schadstoffen sind, koennen bei Ausbauasphalt Stoffe enthalten sein, deren toxikologische Wirkung sich nur schwer ueber ihre chemische Beschaffenheit bewerten laesst.Deshalb werden praxisnahe Simulationsversuche in Form von Elutionsversuchen und Dampfemissionsmessungen vorgeschlagen. Die Beurteilung der Ergebnisse verschiedener Elutionsversuche erfolgt hinsichtlich der polyzyklischen Aromaten, des Gesamtphenols sowie der Kohlenwasserstoffe nach der Deponieklasseneinteilung des Landes Nordrhein-Westfalen Dampfemissionsmessungen ueber die Summe verschiedener polyzyklischer aromatischer Kohlenwasserstoffe. Geprueft wurden Bitumenemulsionen zur Herstellung duenner Asphaltschichten im Original sowie nach laengerer Liegezeit am Endprodukt. Sowohl die Elutionsversuche als auch die Untersuchungen der Dampfphase zeigten, dass weder am Arbeitsplatz noch fuer die Umwelt negative Auswirkungen zu erwartensind. Auch das nach dem Brechvorgang ablaufende Emulsionswasser war schadstofffrei.

  • Authors:
    • Potschka, V
  • Publication Date: 1990

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 167-72
  • Serial:
    • BITUMEN
    • Volume: 52
    • Issue Number: 4

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01248594
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 4:44AM