SPANNBETON: BEWAEHRUNG IM BRUECKENBAU - ANALYSE VON BAUWERKSDATEN, SCHAEDEN UND ERHALTUNGSKOSTEN

Die Autoren legen eine Zwischenbilanz ueber die Bewaehrung von Spannbetonbruecken vor und wirken so den Falschmeldungen zu spektakulaeren Schadensfaellen und dem angeblichen Versagen des Spannbetons entgegen. Als Stichprobe werden 43 grosse Tal- und Flussbruecken mit 76 getrennten Ueberbauten durch Erfassung der Bauwerksdaten und deren Verknuepfung mit Schadensdaten untersucht. Besondere Bedeutung kommt den Rissen im Beton zu im Hinblick auf Korrosion und Ermuedung der Stahleinlagen, insbesondere des Spannstahls. Schwachstellen werden aufgezeigt und Vorschlaege fuer deren Ueberwindunggemacht. Zur Ermittlung der Erhaltungskosten bestehen brauchbare Ansaetze. Bauwerke sollen nicht gegen schwer erfassbare Einfluesse bemessen werden. Vielmehr sollen sie durch eine geeignete Bauwerkskonzeption unempfindlich gemacht werden, das heisst unvermeidbare Risse duerfen keine Gefaehrdungder Standfestigkeit und Dauerhaftigkeit bilden. Die Auswertung der Schadensdaten hat ergeben, dass die 43 Bauwerke der Stichprobe einen grossen Sicherheitsabstand gegen Tragwerksversagen haben. Die Wahrscheinlichkeit eines Tragwerksversagens unter fliessendem Verkehr ist aufgrund eines umfassenden Sicherheitskonzeptes als aeusserst gering anzusehen. Ein Einfeldtraeger versagt, sobald die Tragfaehigkeit eines Querschnittes erschoepft ist. Ein Durchlauftraeger hat insofern Systemreserven, als die herabgesetzte Tragfaehigkeit eines Querschnitts durch die nichtausgenutzte Tragfaehigkeit anderer Querschnitte ausgeglichen wird. Die bisherige Bilanz der Spannbetonbruecken ist positiv. Keine Person ist durch den Gebrauch einer Spannbetonbruecke jemals zu Schaden gekommen.

  • Corporate Authors:

    SPRINGER-VERLAG GMBH + CO KG

    HEIDELBERGER PLATZ 3
    BERLIN,   DEUTSCHLAND BR  D-14197
  • Authors:
    • KOENIG, G
    • MAURER, R
    • ZICHNER, T
  • Publication Date: 1986

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 328S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01248250
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 4:36AM