BEMESSUNG FLEXIBLER FAHRBAHNBEFESTIGUNGEN - ABSCHNITT B 5.1: EINFLUSS DES SCHICHTENVERBUNDES AUF DAS VERHALTEN VON ASPHALTBEFESTIGUNGEN

Der Arbeitsausschuss "Bemessung flexibler Fahrbahnbefestigungen" aeussert sich aus bemessungstechnischer Sicht zu der Bedeutung des Schichtenverbundes in einer Asphaltbefestigung. Die aus theoretischen Untersuchungen abgeleiteten Erkenntnisse verdeutlichen, dass ein fehlender Verbund in mindestens einer der Grenzflaechen zu erhoehten Spannungen oder unguenstigere Spannungskonstellationen in der Befestigung fuehrt. Dadurch ist nicht nur eine fruehzeitige strukturelle Schaedigung der Befestigung zu erwarten, sondern auch eine groessere Spurrinnenbildung. Es bedarf dringend des zur Zeit in Entwicklung befindlichen Verfahrens zur quantitativen Bestimmung des Verbundes und der Festlegung von Mindestanforderungen, um im Einzelfall zu pruefen, wie der in den einschlaegigen Technischen Vertragsbedingungen geforderte Schichtenverbund hergestellt und erhalten werden kann.

  • Corporate Authors:

    FORSCHUNGSGESELLSCHAFT FUER STRASSEN- UND VERKEHRSWESEN

    ALFRED-SCHUETTE-ALLEE 10
    KOELN 21,   DEUTSCHLAND BR  D-5000
  • Authors:
    • -
  • Publication Date: 1990

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 8S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01248170
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 4:33AM