NOCHMALS: ZIVILSTREIFEN UND GESCHWINDIGKEITSBESCHRAENKUNGEN

Zivilstreifen werden in Oesterreich seit mehr als zwei Jahrzehnten als effizientes Mittel der Verkehrsueberwachung eingesetzt. Von Anfang an wurden jedoch rechtliche Bedenken gegen ihren Einsatz laut, deren Berechtigung bis heute diskutiert wird. Untersucht wird die Frage, ob Lenker von Zivilstreifenfahrzeugen an Geschwindigkeitsbeschraenkungen gebunden sind. Der Autor gelangt zu dem Schluss, dass zwischen der derzeitigen Praxis und der Rechtslage eine Luecke klafft. Vorgeschlagen wird eine Erweiterung des Paragraphen 26 der Strassenverkehrsordnung um eine Ausnahme von Geschwindigkeitsbeschraenkungen fuer Zivilstreifenfahrzeuge. (KfV/H)

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 65-70
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01247424
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 3:57AM