PRUEF- UND ANFORDERUNGSKRITERIEN FUER DIE DAUERHAFTIGKEIT VON OBERFLAECHENSCHUTZSYSTEMEN IM RAHMEN DER ZTV-SIB

Das Gesamtziel des Forschungsvorhabens ist es, die Beurteilung von Oberflaechenschutzsystemen hinsichtlich ihrer Dauerhaftigkeit durch gezielte Laborpruefungen und differenzierte Anforderungen zu ermoeglichen. Im vorliegenden 1. Teil wurden folgende Teilziele anhand von in der Praxis bewaehrten Systemen untersucht: a) Bewertung von zwei verschiedenen Bewitterungs- und Temperaturwechselzyklen. b) Praezisierung prueftechnischer Parameter und Randbedingungen fuer die in der TP OS beschriebenen Pruefungen: Rissueberbrueckung, Abreissfestigkeit, Gitterschnitt, Schichtdickenmessung, aeussere sichtbare Veraenderungen. c) Abschaetzung der Reproduzierbarkeit der oben genannten Pruefverfahren. d) Formulierung quantitativer und qualitativer Anforderungskriterien zur Beurteilung der dauerhaften Funktionstuechtigkeit von OS-Systemen. e) Ermittlung der Korrelation zwischen relevanten Verbund- und Stoffeigenschaften. f) Ermittlung des Einflusses unterschiedlicher Applikationsbedingungen bei T-NORM und T-MIN. Die Teilziele wurden im Wesentlichen erreicht. Auf der Grundlage der Ergebnisse des Teil 1 muessen die bereits formulierten Teilziele fuer den Teil 2 ueberarbeitet und dem derzeitigen Stand der Kenntnisse angepasst werden.