TUNNELBAU IM JURA DER SCHWAEBISCHEN ALB

Die Deutsche Bundesbahn plant gemaess den Vorgaben des Bundesverkehrswegeplanes 1985 die Ausbaustrecke (ABS)/Neubaustrecke (NBS) Stuttgart/Ulm als Fortsetzung der fertiggestellten NBS Mannheim/Stuttgart in Richtung Muenchen. Eines der Kernstuecke der ABS/NBS ist die Durchfahrung der Schwaebischen Alb. Die dortigen topographischen Verhaeltnisse haben bei schwierigen geologischen und hydrogeologischen Gegebenheiten einen hohen Tunnelanteil mit zum Teil sehr grossen Tunnellaengen und grossen Gebirgsueberdeckungen zur Folge. (A*)

  • Authors:
    • BIENSTOCK, R
  • Publication Date: 1992

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 4,12-6
  • Serial:
    • Felsbau
    • Volume: 10
    • Issue Number: 1

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01247159
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 3:51AM