SKATEBOARDS: WAS SIND SIE? - WAS DUERFEN SIE? - EINE BETRACHTUNG AUS VERKEHRSPOLITISCHER SICHT -

Bei Kindern und Jugendlichen sind Skateboards (Rollbretter) beliebt. Fuer Skateboardfahrer gilt der Grundsatz allgemeiner aber nicht schrankenloser Verkehrsfreiheit. Skateboards koennen nicht als Fahrzeuge eingestuft werden. Skateboardfahrer stehen verkehrsrechtlich Fussgaengern gleich; sie haben demgemaess Gehwege zu benutzen und sich dort entsprechend zu verhalten. Es wird eroertert, inwieweit das Skateboardfahren in verkehrsberuhigten Bereichen, in Spielstrassen, gekennzeichneten Fussgaengerbereichen zulaessig sein kann. Alkoholbeeinflusste Skateboardfahrer sind wie betrunkene Fussgaenger anzusehen; ein Grenzwert existiert daher nicht. Unfaelle sind vonder Polizei wie Unfaelle zwischen Fussgaengern zu behandeln. Motorbetriebene Skateboards sind Kraftfahrzeuge und damit zulassungspflichtig.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 78-80
  • Monograph Title: AUSNAHMEN VON DER GURTPFLICHT
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01247009
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 3:47AM