RISSVERPRESSUNG MIT FEINSTZEMENTEN

Im Vergleich zu herkoemmlichen Zementen zeichnen sich Feinstzemente durch eine hohe spezifische Oberflaeche von ueber 10.000 qcm/g aus. Entscheidende Kriterien fuer diese Zemente sind jedoch die Korngroessenverteilung und der Kornanteil kleiner 16 Mym, der 95 Prozent betragen sollte. Durch die hohe Feinheit und gleichzeitig stetige Kornverteilung ist das Herstellen einer sehr gut fliessfaehigen Feinstzementsuspension mit hohen Wasserzugaben ohne starke Sedimentation moeglich. Durch den Einsatz von speziellen Injektionshilfen lassen sich die Wasserbindemittelwerte erheblich senken. Mit solchen Suspensionen sind Abdichtungen beziehungsweise Verfestigungen herstellbar, fuer die bislang ausschliesslich Silikatgele oder kunststoffhaltige Injektionsmaterialien in Frage kamen. Fuer den Feinstzement ergeben sich fuer die Zukunft Einsatzmoeglichkeiten im Erd-, Grund- und Felsbau, sowie vor allem in der Umwelttechnik, in der Kanalsanierung und in der Beton- und Mauerwerksinstandsetzung. (A*) Titel in Englisch: Crack pressing with ultra-fine cements.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01246969
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 3:46AM