NICHT MEHR AUTO ZU FAHREN - EIN KRITISCHES LEBENSEREIGNIS

Der vorliegende Artikel beschaeftigt sich mit den Problemen aelterer Menschen, denen die Fahrerlaubnis entzogen wird. Sieht man den Besitz eines Fuehrerscheins als Garant fuer Selbstwert, fuer Mobilitaet, fuer sozialen Status und fuer Unabhaengigkeit an, so verwundert es nicht, dass sein Verlust ein einschneidendes Ereignis ist. Durch die Auswertung von Fokusgruppendiskussionen, durch die Analyse von Fragebogendaten und von offenen Interviews mit aelteren Fahrern, die in Unfaelle mit Personenschaden verwickelt waren, versucht der Autor darzulegen, wie traumatisch der Verlust des Fuehrerscheins von aelteren Fahrern erlebt wird und dass dies auch einen Verlust der Selbstbestimmung bedeutet. (A)

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01246835
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 3:43AM