VERKEHRSSICHERHEIT IM VEREINTEN DEUTSCHLAND - AUSWERTUNG EINER SOZIALPSYCHOLOGISCHEN BEFRAGUNG VON STRASSENVERKEHRSTEILNEHMERN/INNEN IN OST UND WEST -

In der ersten gesamtdeutschen Befragung zu Themen der Strassenverkehrsbeteiligung und Strassenverkehrssicherheit wurden im Westen Deutschlands 2.000, im Osten 2.500 Personen interviewt. Im einzelnen wurden Daten zu folgenden Themenbereichen erhoben und zwischen Ost und West verglichen: Daten zur Verkehrsbeteiligung (Haeufigkeit und Art der Beteiligung; Besitz und Verteilung von Fahrerlaubnissen; Verfuegbarkeiten von Kraftfahrzeugen; Haeufigkeit von Fahrten: Reiseverkehr; Jahresfahrleistungen und Gesamtfahrleistungen der Kraftfahrer) und ueber Einstellungen zum Strassenverkehr (Regelverstoesse von Kraftfahrern und Einstellung zur polizeilichen Ueberwachung; Einstellung zu Geschwindigkeitsregelungen; Akzeptanz eines einheitlichen Alkohol-Grenzwertes; Einstellung zu Sicherheitsgurten und zum Schutz von Kindern im Pkw; wahrgenommene gesellschaftliche Probleme und Einstellung zu Sicherheitsmassnahmen). Mit den Ergebnissen der Befragung wurden vorhandene Informationen ueber Verkehrsteilnehmer in West und Ost teils bestaetigt, teils spezifiziert und erweitert. Es wurde deutlich, dass unterschiedliche Prioritaeten gesetzt werden muessen, um den regionalen Besonderheiten gerecht zu werden. Siehe auch Gesamtaufnahme der Tagung, IDS-Nummer 329374.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 16-31
  • Monograph Title: EIN JAHR VERKEHRSSICHERHEITSARBEIT IN DEN NEUEN BUNDESLAENDERN - BILANZ UND AUSBLICK -
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01246818
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 3:42AM