BEWERTUNG DES ERHALTUNGSZUSTANDES VON STRASSENBRUECKEN

In Oesterreich wird seit 1976 der Erhaltungszustand von Bundesstrassenbruecken meist in sechsjaehrigen Abstaenden erhoben. Seit einigen Jahren wird hierfuer ein an die oesterreichischen Gegebenheiten angepasstes, schematisiertes Bewertungsverfahren eingesetzt. Es ermoeglicht die Erfassung des Einflusses eines Schadens auf die Tragsicherheit und Gebrauchstauglichkeit eines Objektes, des Ausmasses und des Grades der Schaedigung, der Bedeutung des betroffenen Bauteils fuer das Gesamttragwerk und schliesslich der Dringlichkeit der gebotenen Instandsetzung. Durch seinen schematischen Aufbau ist das Verfahren relativ unempfindlich gegenueber den subjektiven Einfluessen des bewertenden Ingenieurs.

  • Authors:
    • WICKE, M
  • Publication Date: 1992

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01246369
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 3:32AM