UEBER DEN VERGLEICH DER MESSGROESSEN DER AUSSENHELLIGKEIT DER STEUER- UND REGELFUNKTIONEN BEI DER BELEUCHTUNG VON TUNNELS

Der Beitrag befasst sich mit der Problematik der Beleuchtung von Tunnels unter den Aspekten der Verkehrssicherheit und Energieeinsparung. Dabei werden einleitend die im Rahmen der Tunnelbeleuchtung anzuwendenden Regeln der Technik und die dafuer eingesetzten Messverfahren zur Bestimmung der erforderlichen Leuchtdichte erlaeutert. Eingegangen wird danach anhand eines konkreten Beispiels auf die Leuchtdichten im Umfeld und in der Einsichtsstrecke des Tunnels. Der Verfasser kommt unter anderem zu dem Ergebnis, dass die in den verschiedenen normensetzenden Gremien postulierte Proportionalitaet der Leuchtdichte der Einsichtsstrecke und der Aussenhelligkeit aeusserst selten ist. Die Anpassung der physikalischen Messgroesse der Steuer- und Regelfunktion muss vor Ort durch Schwellenmessungen aus der Haltesichtweite erfolgen, damit die Verkehrssicherungspflicht nach Paragraph 823 Buergerliches Gesetzbuch erfuellt ist. Titel in Englisch: Controlled tunnel lighting in connection with outdoor lighting levels.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 40-7
  • Serial:
    • LICHT
    • Volume: 45
    • Issue Number: 1
    • ISSN: 0024-2861

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01246300
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 3:31AM