VERGLEICH RAUMWIRKSAMER UMWELTEFFEKTE VERSCHIEDENER VERKEHRSTRAEGER AUF DER EBENE DER BUNDESVERKEHRSWEGEPLANUNG - PILOTSTUDIE -

In der Bundesverkehrswegeplanung werden Umweltvertraeglichkeitsanalysen fuer Verkehrsprojekte der gleichen Infrastrukturart vorgenommen. Die vorliegende Pilotstudie untersucht die Moeglichkeiten, Umweltvertraeglichkeitspruefungen auch zwischen unterschiedlichen Infrastukturprojekten durchzufuehren, etwa bei Strassen- und alternativen Schienenprojekten. Als Beispielfall wird der Korridor Hannover-Goettingen untersucht. Zur Diskussion steht der Ausbau der Autobahn von vier auf sechs Fahrspuren; als Alternativprojekt wird die Schnellbahntrasse Hannover-Goettingen der Bahn einbezogen. In der verkehrlichen Analyse wird das Verlagerungspotential auf die Schiene fuer das Bezugsjahr 1988 errechnet. Den neuen Verkehrsmengenwerten schliesst sich die Umweltvertraeglichkeitsanalyse fuer das Ausgangsprojekt und das Alternativprojekt an. Die Pilotstudie kann jedoch keine eindeutigen Aussagen hinsichtlich der umweltpolitischen Vorteilhaftigkeit einer Projektrealisierung formulieren. (A) FE 90291/90 im Auftrag des Bundesministers fuer Verkehr; Auftragnehmer: Planungsgruppe Oekologie + Umwelt, Hannover; Institut fuer Verkehrswesen, Eisenbahnbau und -betrieb der Universitaet Hannover. Titel in Englisch: Comparison between the environmental impacts of various forms of transport at the level of federal traffic routes planning - a pilot study; Titel in Franzoesisch: Comparaison d'effets ecologiques quant a l'espace de differents modes de transport sur le plan de la planification federale des voies de communication, etude pilote.

  • Authors:
    • -
  • Publication Date: 1992

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01245998
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 3:24AM