DEN STAU IN FLUSS HALTEN

Angesichts von Staus und umweltbelastenden Einfluessen von Kraftfahrzeugen wird es immer wichtiger, das Verkehrsaufkommen durch Vermeidung unnoetiger Fahrten zu minimieren, umweltschonende Verkehrsmittel und ihre Vernetzung zu staerken und schliesslich den nicht verschieb- oder vermeidbaren Verkehr so sozial- und umweltfreundlich wie moeglich zu gestalten. Dies kann zum Beispiel durch verkehrsinfrastrukturelle Moeglichkeiten in Verbindung mit Verkehrsleitsystemen erfolgen, wie dies am Beispiel von Gueterverkehrszentren in Ostdeutschland erlaeutert wird. Verschiedene weitere EDV-unterstuetzte Systeme zur Ermittlung der Verkehrsnachfrage und zur Steuerung des Verkehrsablaufs, zur Beeinflussung des individuellen Verkehrsverhaltens, zur Optimierung oeffentlicher Verkehrsnetze etc. werden vorgestellt. Die Beispiele zeigen, dass die Steuerung des Verkehrsvolumens und des Verkehrsverlaufs, sowohl des privaten als auch des oeffentlichen Verkehrs, grosser technischer und organisatorischer Anstrengungen bedarf.

  • Authors:
    • RUEDIGER, A
  • Publication Date: 1992

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 36-41
  • Serial:
    • UMWELT & TECHNIK
    • Volume: 15
    • Issue Number: 9
    • Publisher: EUROPA-FACHPRESSE-VERLAG GMBH

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01245386
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 3:09AM