DURCH MENSCHEN VERURSACHTE DYNAMISCHE LASTEN UND DEREN AUSWIRKUNGEN AUF BALKENTRAGWERKE

Dynamische Kraefte aus rhythmischen menschlichen Koerperbewegungen werden oft unterschaetzt. Eine Bemessung von Tragwerken auf statische Lasten allein kann daher zu einer erheblichen Schwingungsanfaelligkeit fuehren. Dies gilt insbesondere fuer Fussgaengerbruecken und bei Turnhallentraegern, die haeufig vorgespannt werden. Dadurch sind sie schlanker und weisen eine geringere Daempfung auf als entsprechende Stahlbetontragwerke. Bei teilweiser Vorspannung ergeben sich bei gut verteilten feinen Rissen bessere Daempfungseigenschaften als bei voller Vorspannung ohne Risse. In Versuchen am Institut fuer Baustatik der ETH Zuerich wurden die zeitlichen Verlaeufe der dynamischen Kraft beim Gehen, Laufen und Huepfen einer Einzelperson mit Hilfe einer Kraftmessplatte bestimmt und anschliessend die Amplitudenkoeffizienten der ersten drei Harmonischen der Fourier-Zerlegung ermittelt. Ausserdem wurde der Einfluss solcher Einwirkungen auf einen 19 m langen Fussgaengerbrueckentraeger und einen 14 m langen Turnhallentraeger experimentell untersucht. Dabei entstanden Beschleunigungen bis zu 1,5 g, was zum Abheben der Traeger von den Lagern fuehrte. Der Einsatz eines Schwingungstilgers am Fussgaengerbrueckentraeger bewirkte fuer Huepfen eine Reduktion der Schwingungen um den Faktor 7.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 699-715
  • Monograph Title: LANGZEITVERHALTEN DES VERBUNDES VON SPANNGLIEDERN IM STOFFSYSTEM HUELLROHR/EINPRESSMOERTEL/BETON UNTER DYNAMISCHER UND STATISCHER BELASTUNG
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01245373
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 3:09AM