EINSATZ VON MIKROCOMPUTERN FUER VERKEHRSBEFRAGUNGEN UND -ZAEHLUNGEN

Im Rahmen eines Projektes zur Tourismus- und Verkehrsentwicklung, das BASYS fuer den Landkreis Oberallgaeu realisiert, hat sich eine neue Methode der Datenerhebung bei Verkehrsbefragungen und -zaehlungen in der Praxis bewaehrt: Mikrocomputer ersetzen Frageboegen und Strichlisten. In ueber 3.200 Interviews und der Erfassung von mehr als 18.000 Fahrzeugen haben sich die Vorzuege und die Leistungsfaehigkeit dieses Verfahrens erwiesen. Die auf den handlichen Kleinrechner installierten Programme geben den Befragern beziehungsweise Zaehlern automatisch den naechsten Schritt vor und erleichtern ihnen damit die Arbeit. Umstaendliches Hantieren mit Listen und Frageboegen, gerade bei Einsaetzen im Freien mit staendigen Standortwechseln, entfaellt. Entscheidender Vorteil der computerunterstuetzten Erhebung gegenueber der herkoemmlichen Methode: Die Daten sind sofort zur Auswertung verfuegbar. Im ASCII-Format gespeichert, koennen sie in handelsuebliche Statistiksoftware eingelesen werden. Schon bei der Eingabe werden Codierungen und Plausibilitaetspruefungen vorgenommen, was bisher in kosten- und zeitaufwendiger Nachbearbeitung geleistet werden musste. Somit sind in wesentlich kuerzerer Zeit Daten von hoeherer Qualitaet zu weit geringeren Kosten verfuegbar. (A) Titel in Englisch: The use of microcomputers for transportation surveys and censuses; Titel in Franzoesisch: L'utilisation de micro-ordinateurs pour les sondages et recensements des transports.

  • Authors:
    • HOFMANN, U
    • WINGERT, N
  • Publication Date: 1992

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01245368
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 3:09AM