VERRINGERUNG DER LAERMEMISSIONEN VON BETONDECKEN DURCH AUFBRINGUNG VON RAUHBELAEGEN AUF EPOXIDHARZBASIS

Eine Verminderung des Reifenrollgeraeusches ist unter anderem durch einen Rauhbelag zu erzielen. 1990 wurden auf einigen Autobahnabschnitten in Oesterreich Rauhbelaege auf Epoxidharzbasis mit unterschiedlicher Koernung beziehungsweise unterschiedlichem Bindemittelgehalt auf bestehende Betondecken aufgebracht. Die durchgefuehrten Untersuchungen (Messung des Rollgeraeuschpegels und Beurteilung der Frequenzspektren; Messung der Rauhtiefen mittels Sandfleckverfahren; Messung des Profilspitzenabstandes mittels Laser-Abtastverfahren) ergaben einen deutlichen Anstieg der Rollgeraeuschpegel mit Abnahme der Rauhtiefe und des Profilspitzenabstandes. Die Auswirkungen der Korngroesse und der unterschiedlichen Rauhtiefen sind anhand der Frequenzspektren deutlich erkennbar. Bei gleicher Zusammensetzung aber unterschiedlichem Bindemittelgehalt zeigten sich Unterschiede von etwa 3 dB.

  • Authors:
    • STEHNO, G
  • Publication Date: 1991

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: S26
  • Serial:
    • Zement und Beton
    • Volume: 36
    • Issue Number: 2
    • Publisher: Verein de Oesterreich Zementfab & Oester Beton

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01245114
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 3:03AM