VERGLEICH DES TIEFTEMPERATURVERHALTENS EINER ASPHALTBETONDECKSCHICHT UND EINER BITUMINOESEN TRAGSCHICHT

Dargestellt werden Untersuchungen zum Tieftemperaturverhalten an Asphaltmischungen durch Ermittlung des Abbaus der Zugspannungen in Abhaengigkeit der Zeit (Spannungsrelaxation) und der thermischen Zugspannungen bei zuegiger Abkuehlung bis zum Bruch. Die Versuche wurden an 2 Asphaltgemischen (Trag- und Deckenschichten), die sich im Korn und Sieblinienbereich und Bitumengehalt unterscheiden, aber gleiche Bindemittelsorten aufweisen, durchgefuehrt. Die Versuchsvorrichtung und -methodik werden fuer beide Ermittlungsarten besprochen. Dargestellt werden die Beziehungen zwischen Luft- und Asphalttemperatur (Temperaturgradient der Decke). Das Ergebnis ist, dass das Tragschichtenmaterial gegenueber dem der Asphaltbetondeckschicht ein unguenstiges Tieftemperaturverhalten aufweist. Dies wird zum Teil durch den Temperaturunterschied ausgeglichen. Ausschlaggebend fuer das Temperaturverhalten ist der Einfluss der groben Zuschlaege, der Korn- und Sieblinienaufbau und niedrige Bitumengehalt. Bei dieser Versuchsdurchfuehrung bleibt der zweiaxiable Spannungszustand in der Decke und die Alterungsvorgaenge des Bitumens unberuecksichtigt.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01244920
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 2:59AM