MOBILITAET UND VERKEHRSMITTELWAHL IN UNTERSCHIEDLICHEN STADTGROESSENGRUPPEN DER NEUEN BUNDESLAENDER

Die Datenbasis Untersuchungen bietet das erweiterte System repraesentativer Verkehrsbefragung (SrV-Plus 1991). Nachdem erste Ergebnisse in ihrer Zeitabhaengigkeit von 1972 bis 1991 am Beispiel des SrV-Staedtepegels dargestellt wurden, wird im Rahmen dieser Veroeffentlichung in einer zweiten Betrachtungsebene der Einfluss der Stadtgroesse auf die Mobilitaet und Verkehrsmittelwahl eines mittleren Werktages analysiert und in Abhaengigkeit von Stadtgroessengruppen graphisch dargestellt. Im Fruehjahr 1991 wurden 14.600 Haushalte in 26 Staedten der neuen Bundeslaender hinsichtlich ihres Verkehrsaufkommens befragt. Dabei zeigen sich gesetzmaessige Zusammenhaenge, die fuer die Verkehrsplanung aufschlussreich sind. Der aktuelle Entwicklungsstand zum Stadtverkehr in den neuen Bundeslaendern wird sichtbar, es werden damit verbundene Probleme aufgezeigt und Schlussfolgerungen gezogen.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01244723
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 2:55AM